2018/2019

Vielleicht war der (Fast-) Erfolg im DFB-Pokalfinale auch ein Grund, weshalb es im Ligabetrieb zur Vollkatastrophe, dem Nicht-Direktwiederaufstieg, kam. Nach einfachen Spielen bei Regional- und Drittligisten wurden auch Bundesligisten und Konkurrenten um den Aufstieg besiegt bevor man dann im Halbfinale deutlich RB Leipzig unterlag und seinen Traum vom Finale in Berlin begraben musste.

 


Original Spielertrikot vom 'Man of the Match' Pierre-Michel Lasogga, der mit seinen beiden Toren das Spiel quasi im Alleingang für Hamburg entschied. Das Trikot weist deutliche Spielspuren aus der ersten Halbzeit aus und wurde nachweislich zur zweiten Halbzeit von PML gewechselt.

Das Spiel wurde gerade noch rechtzeitig beendet und auf Basis der Tore mit 3:0 für den HSV gewertet und nicht am grünen 3:0 gegen den HSV. Aufgrund der vom Hamburger Anhang massiv eingesetzten Pyros hätte - nachdem das Spiel bereits einmal unterbrochen worden war -  es auch einen anderen Ausgang nehmen können. 


Original Spielertrikot vom 'Man of the Match' des Achtelfinals: Berkay Özcan, der mit seinem Tor zum 1:0 in der 54. Spielminute das Spiel für Hamburg entschied. Das Trikot weist Spielspuren auf und wurde von ihm zusätzlich signiert.

 


Original Spielertrikot von Gotoku Sakai in der roten Auswärtsversion wie es im  Erstrundenspiel gegen TuS Erndtebrück (18.08.2018 / 3:5) und im Viertelfinale gegen SC Paderborn (02.04.2019 / 0:2) getragen wurde.