1980/1981

Personeller Umbruch in der Mannschaft - auf Kevin Keegan folgt Franz Beckenbauer, der nicht nur die mediale Aufmerksamkeit, sondern auch gleich noch dessen Spint übernimmt. Die wohl wichtigere Personalie ist jedoch die krankheitsbedingte Entlassung von Branko Zebec. Nicht nur Uli Hoeneß, sondern auch Franz Beckenbauer sehen in diesen Umstand einen der wesentlichen Faktoren für die Wiederholung der Vize-Meisterschaft.

 

Bei den Trikots das gleiche Design wie im Vorjahr, jedoch kommt das BP Logo diese Saison sowohl in der gefilzten Version des Vorjahres als auch gestickt und aufgenäht. In der Rückrunde kommt auch eine weiße Trikotversion mit V-Ausschnitt zum Einsatz, so dass die Trikots dieser Zeit nicht ausschließlich einer Saison zugeordnet werden können bzw saisonübergreifend getragen werden. Selbst auf den offiziellen Mannschaftsbildern werden unterschiedliche (Kragen-) Varianten getragen.


Original Spielertrikot der Saison mit dem erstmals typisch gestickten BP Logo auf der Brust (entgegen dem anfänglich gefilztem Logo, das aber auch noch dieses Jahr zum Einsatz kam - siehe unten). Die Nummer 11 wurde in dieser Saison mehrheitlich noch von Willi Reiman getragen.


Spielertrikot mit der etatmäßigen Rückennummer 10 von Felix Magath in diesen Spielzeiten. Aufgrund der Schriftart der Rückennummer nicht ganz schlüssig, ob aus der Saison 1980/81 oder vielleicht 1981/82 und ob überhaupt 'original'.


Original Spielertrikot in der roten Auswärtsvariante, jedoch mit gesticktem/aufgenähtem BP Sponsor. Die Trikotbeschaffenheit ist entsprechend dem der Saison 1979/80.



Des Kaisers neue Kleider! Nach seinen drei Jahren bei Kosmos New York schaffte es HSV Manager Günther Netzer Franz Beckenbauer zurück nach Deutschland und damit nach Hamburg zu lotsen. Trotz seiner nur 33 Spiele für den HSV konnte er auch hier wieder eine Meisterschaft feiern. Das Trikot oben in der blauen, statt wie unten in der roten Auswärtsversion.

Original Spielertrikot bzw des Kaisers neuen Kleider mit der Rückennummerv 5, die der in dieser Saison neu gekommene Franz Beckenbauer häufiger tragen sollte. Beckenbauer trug jedoch auch mal die 6 in seinen beiden Spielzeiten.

Das Design hatte sich im neuen Kalenderjahr etwas geändert, was den Kragen und die Textilstruktur angeht. Wo und wann diese rote Auswärtsversion gespielt wurde ist unbekannt.


Original Spielertrikot mit der etatmäßigen Rückennummer von Horst Hrubesch in der zweiten blauen Trikotvariante der Saison.