2005/2006

Mit Puma als neuen Sponsor für die Saison gab es einen komplett neuen Satz Trikots. Die Textilstruktur der original Spielertrikots erinnert stark an eine Art Segeltuch und sollte im Folgejahr noch einmal dünner werden. Schöne Trikots für eine erfolgreiche Saison mit Abschluss zur Qualifikation zur Champions League.


 

Original Spielertrikot von Kapitän David Jarolim aus dem Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen, das Dank der Tores von Jaro in der 82. Minute mit 1:0 gewonnen wurde. Ungewaschen und mit deutlichen Spielspuren.

 


 

 

 

 

 

Original Spielertrikot von Nigel de Jong, der in der Winterpause 2005/06 von Ajax Amsterdam geholt wurde, um das defensive Mittelfeld zu stabilisieren. Setzte sich erst in der Saison 2007/08 richtig durch und wurde nach erfolgreicher EM 2008 ging genau vier Jahren für 20 Mio Euro zu Manchester City.


Original Spielertrikot vom Kugelblitz Ailton da Silva in der langärmligen Heimversion. Seine 13 Spiele und drei Tore reichten nicht aus, um aus seinem Leihvertrag mit Schalke 04 ein festes Engagement in Hamburg zu machen.


Original Spielertrikot und Unikat aufgrund des nur in diesem Spiel verwendeten Aufdrucks "11% ADIG Fondiak". Zudem vom Schützen des Siegertreffers in der 20. Spielminute - Meeehhhhdiiii Mahdavikia. Interessanterweise trug Mahdavikia in der ersten Halbzeit Langarm und wechselte erst in der zweiten Halbzeit in dieses Trikot. Komplett kadersigniert.


Original Spielertrikot von Khalid Boulahrouz, der 2004 aus den Niederlanden nach Hamburg kam und mit Van Buyten die stabilste Abwehr der letzten Jahre bildete. Unrühmlich sein Abgang 2006 für immerhin 13 Mio Euro zum FC Chelsea, wo er jedoch nicht an die in Hamburg gezeigten Leistungen anknüpfen konnte.


Original Spielertrikot von Markus Karl in der langärmligen Auswärtsversion mit persönlicher Widmung von Karl für seine Eltern. Karl kam in seinen zwei Jahren auf weniger als 10 Spiele, so dass er nur zu verständlich war, dass er nach diesem Intermezzo zurück in die Heimat ging und später um so erfolgreicher in Berlin wurde.


 

 

 

 

 

Original Spielertrikot von Thimothee Atouba, dem (zeitweiligen) Publikums-liebling und Vortänzer nach erfolgreichen Spielen. Verspielte sich jedoch durch diverse Eskapaden viel Kredit beim Verein und Fans. Trikot ist vom Team und damit auch von Thimothee signiert.


Original Spielertrikot als Rohling bzw Trikotstudie von Puma, die jedoch vom HSV nicht als Trikot für die Saison ausgewählt wurde. Aufgrund der Textilstruktur, die denen der original Spielertrikots entspricht, eindeutig als UNIKAT auszumachen.