2009/10

Eine Saison mit Abschluss auf Platz 7 und so die Qualifikationsmöglichkeit auf die Euro-League in der nächsten Saison, die ja bekanntlich dann auch erfolgreich gespielt wurde.

Trikottechnisch lediglich mit einem neuen Heimtrikot, da das Auswärts- bzw internationale Trikot noch eine weitere Saison gespielt wurde. Dennoch sind diese beiden für diese Saison gut an dem Patch der Bundesliga-Stiftung zu erkennen. Dieses Patch wurde die ganze Saison gespielt, nachdem der Vertrag mit Telekom ausgelaufen war und erst 2013 Hermes als Sponsor antrat.


Original Spielertrikot von Mladen Petric in der klassischen weißen Heimspielversion, die jedoch auch einer Vielzahl von Auswärtsspielen während der Saison zum Einsatz kam und somit ingesamt an 23 Spieltagen in Erscheinung trat.

MLaden kam in dieser Saison auf 26 Bundesligaeinsätze und erzielte dabei 8 Tore. 


Original Spielertrikot von Piotr Trochowski aus dem letzten Heimspiel der Saison gegen den 1. FC Nürnberg, das mit 4:0 gewonnen wurde. Das Spiel war gleichzeitig die Präsentation des neuen Trikots für die darauffolgende Saison und ist somit aufgrund der besonderen Patches dieser Saison mit Bundesliga und Bundesliga Stiftung ein Unikat.

Piotr fehlte in dieser Saison in lediglich einem Spiel und konnte zudem vier Tore zum Erreichen des 7. Platzes zum Saisonabschluß beitragen.


Original Spielertrikot von Mladen Petric aus den Auswärtsspielen gegen Köln und/oder Stuttgart und/oder München. In den beiden anderen Parteien der Saison mit diesem Trikot war Mladen nicht dabei (Hinrunde in Mainz) bzw hat kurzärmlig gespielt (Saisonabschluss gegen Bremen). 


Original Spielertrikot von Piotr Trochowski von dem Auswärtsspiel in Köln (21. Spieltag, 06.02.2010 / 3:3), das jedoch mehr unter dem Stern der Neuverpflichtung von Ruud van Nistelrooy stand. Dennoch wurde Piotr in der 78. Minute eingewechselt und konnte einige Spielspuren in Form von dreckigen Schmutzspritzern auf dem Trikot hinterlassen.


Original Spielertrikot von Marcell Jansen in der Auswärtsversion aus dem Spiel am 28. November 2009 in Mainz. DasTrikot war bereits in der Vorsaison gespielt (jedoch mit Telekom Sponsoring auf dem Arm) und kam in dieser Saison nur fünfmal (in Mainz, Köln, Stuttgart, München und Bremen) zum Einsatz, nur in Mainz spielte Jansen in Kurzarm.


Original Spielertrikot von Jerome Boateng in der kurzärmligen Auswärtsversion. In seinen drei Jahren in Hamburg reifte Boateng zum Nationalspieler und war nach der WM 2010 (Platz 3) nicht mehr zu halten und wechselte zu Manchester City und später zum FC Bayern München, wo er endgültig zum Weltklassespieler aufstieg und Weltmeister 2014 wurde.


Original Spielertrikot von Mladen Patric in der Drittversion bzw als das internationale Trikot aus dem Spiel in Wolfsburg und/oder Berlin und/oder Bochum - nur in diesen Spielen trug Mladen diese Kurzarmversion. Auf Schalke fehlte Mladen und in Dortmund spielte er langärmlig. Die Trikotvariante kam in der Bundesliga insgesamt in fünf Spielen - in den Auswärtsspielen Wolfsburg (3. Spieltag / 2:4), Berlin (8. / 1:3), auf Schalke (10. / 3:3), in Dortmund (19. / 1:0) und Bochum (30. / 1:2) - zum Einsatz, genauso häufig wie das eigentliche blau/schwarze Auswärtstrikot.


Original Spielertrikot von Guy Demel in der Drittvariante der Saison. Demel spielte von den o.g. Auswärtsspielen nur die Partien gegen Berlin, Schalke und Bochum - in diesen trug er jeweils die o.g. kurzärmlige Variante.


Original Spielertrikot von Ze Roberto in der langärmligen Auswärtsversion.