2017/2018

Der Abstieg

 


Original Spielertrikot in der kurzärmeligen Heimversion von Kapitän Gotoku Sakai. Der japanische Nationalspieler kam im Sommer 2015 aus Stuttgart, wo er zuvor bereits unter Hamburgs damaligen Trainer Labbadia spielte. In seinen über 60 Spielen erzielte der Defensivmann immerhin auch ein Tor.


Original Spielertrikot von Andre Hahn in der kurzärmligen Heimversion, wie er es auswärts bei Bayer Leverkusen am 5. Spieltag / 20.09.2017 getragen hat. Entgegen der eigentlichen Adizero Spielerversion des Trikots spielte Hahn in der zweiten Halbzeit mit der climacool Fanshopversion. Anhand der Spielspuren jedoch eindeutig als matchworn zu identifizieren.


Original Spielertrikot in der Heimversion von Matti Steinmann aus dem Spiel am 31. Spieltag gegen den SC Freiburg (1:0) mit deutlichen blutigen Spielspuren. Bei einem verunglückten Kopfball bekam Steinmann den Ball direkt ins Gesicht bzw auf die Nase und musste anschließend das blutverschmierte Trikot wechseln. Die Szene findet sich in der Zusammenfassung des Spiels unter https://youtu.be/bSZNXOSPNk4. 


Original Spielertrikot von Sejad Salihovic, der vom HSV im Laufe  der Saison aus seinem vertragslosen Zustand engagiert wurde und im restlichen Verlauf der Saison noch auf zehn Einsätze kam und dabei ein Tor schoss. 


Original Spielertrikot von Fiete Arp in der kurzärmligen Heimversion des Saison. Aufgrund der vielen erfolgreichen Einsätze in den Jugendmannschaften des HSV und DFB mit viel Vorschusslorbeeren bedacht und jüngster Bundesligaspieler und -torschütze des HSV. Nach einigem unschönen Hin und Her wechselte Arp nach dem verpassten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga zum FC Bayern München.


Original Trikot vom US-amerikanischen Nationalspieler Bobby Wood in der blauen Auswärtsvariante, wie sie u.a. in Köln getragen wurde. Wood kam im Sommer 2016 nach Hamburg vom Zweitligisten Union Berlin, wo er in der Saison 2015/16 mit 17 Toren in 31 der Toptorjäger war. Wer hätte das nach den anfänglichen Problemen bei den Blauen in München und den vielen Verletzungen am Knie erwartet? Aber in Hamburg dann nach der teurer Vertragsverlängerung bis 2021 formlos und unter mehreren Trainer ohne Einsatz.


Original Spielertrikot in der zweiten Auswärtsvariante vom Mergim Mavraj. Er wurde im Winter 2016 zur Stabilisierung der Abwehr aus Köln geholt und bildete mit Papdopoulos das erhoffte Bollwerk für den Klassenerhalt. Fiel unter Trainer Titz zum Ende der Saison in Ungnade und wurde sogar aus dem Kader gestrichen und später unrühmlich abgefunden.


Original Spielertrikot in der zweiten Auswärtsvariante von Sejad Salihovic.