2015/2016

Nach den letzten beiden Spielzeiten endlich mal kein Relegationsk(r)ampf, sondern am Ende Platz 10. Dieser Platz täuschte jedoch über die Unzulänglichkeiten im Kalenderjahr 2016 hinweg und konnte Bruno Labbadia - den Hamburger des Jahres 2015 - (in der Folgesaison 2016/17) den Trainerposten nicht langfristig erhalten.

Trikottechnisch mit neuem Heim- und Auswärtstrikot zwei schöne Stücke. Der schwarze Liebling der Vorsaison wurde als Dritttrikot beibehalten und kam auch in sieben Spielen zum Einsatz.

Sondereditionen: Mit Sonderpatch 'WIR HELFEN' am 5. Spieltag im Heimspiel gegen  Eintracht Frankfurt (0:0).

Original Spielertrikot von Sven Schipplock aus dem Spiel am 27. Spieltag gegen seinen alten Verein TSG 1899 Hoffenheim, in dem Schippo ab der 61. Minute zum Einsatz kam. Matchworn, was auch anhand der diversen Spielspuren ersichtlich wird. 


Original Spielertrikot in der langärmligen Heimversion von Gojko Kacar. In seinen sechs Jahren in Hamburg konnte Kacar nicht an die starken Leistungen aus Berlin anknüpfen, sicherlich bedingt durch seine teilweise schweren und langwierigen Verletzungen. War jedoch zur Stelle, als Labbadia ihn im Abstiegskampf 2014/15 aufstellte und er mit 3 Toren in den letzten vier Spielen wichtige Punkte für den Klassenerhalt beitrug. Insgesamt kam Kacar in sechs Jahren auf lediglich 80 Bundesligaeinsätze.


Original Spielertrikot von Mathias Ostrzolek aus dem letzten Saisonspiel gegen den FC Augsburg, seinem alten Verein (2012-2014). Das Regenspiel bereitete mit einem Aus-wärtssieg von 3:1 einen versöhnlichen Saisonabschluss - endlich mal ohne Relegation.


Original Spielertrikot von Dennis Diekmeier in der für ihn typischen, wenn auch dann hochgekrempelt, langärmligen Auswärtsversion. DD2 war bis zum Abstieg der Dienstälteste Spieler des Vereins, bekam aber nach 8 Jahren keinen Anschlussvertrag. Stellte bis zum Abgang den 'Torlos-Rekord' von 203 Spielen ohne Torerfolg auf. Aufgrund seiner kämpferischen Art war DD2 in all den Jahren Publikumsliebling.


Original Spielertrikot von Lewis Holtby. Anhand der Rückennummer 8 - in der Saison 2014/15 war es noch die 18 - eindeutig dieser Saison zuzuordnen.