1981/1982

Die glorreiche Ära des neuen (Meister-) Trainers Ernst Happel beginnt. Trotz der Lichtgestalt von Beckenbauer überzeugt vielmehr die neue Spielform mit Pressing und Abseitsfalle sowie die Vielzahl daraus erzielter Tore. So wird der HSV nach dem vorentscheidenden 4:3 in München anschließend Deutscher Meister 1982 und schafft die Voraussetzungen für den Europapokal der Landesmeister 1983. International mußte man sich dieses Jahr im Finale des UEFA-Pokals noch IFK Göteborg geschlagen geben.

 


Original Spielertrikot mit der etatmäßigen Rückennummer vom Kapitän Horst Hrubesch in der diesjährigen Heimversion. Dieses Trikot wurde u.a. im Spiel am 21.10.1982 auf der Alm in Bielefeld getragen sowie vermutlich auch eine Woche später beim 4:1 Heimsieg gegen die Münchener Bayern. Hrubesch wurde in dieser Saison mit 27 Treffern zudem Torschützenkönig und ebnete damit den Weg zu Meisterschaft der Saison 1981/82.


Original Spielertrikot mit der etatmäßigen Rückennummer von Peter Hidien in der langärmligen Auswärtsvariante.