2021/22 - Etabliert in der 2. Liga

 

Nach dem wieder einmal verpassten Aufstieg eine Reihe von personellen Veränderungen - sowohl auf dem Trainerposten als auch bei den Spielern. Der neue Trainer Tim Walter baut mit der hochstehenden Abwehr inklusive Torwart auf spielerstarke, aber auch junge Spieler. Das Mittelfeld wird ebenfalls mit Meffert und Reis neu besetzt. Im Sturm kommt Glatzel für den Torgaranten Simon Terodde, der zu Schalke 04 in die Heimat wechselt.

 

Bei den Trikots eine neue, wenn auch nur an den Ärmelbündchen farblich veränderte Version des Heimtrikots aus der Vorsaison. Dafür aber ein neues Away und Ausweichtrikot von Adidas. Während das neue Away Trikot in seinem Design an Inter Mailand und Kenner der Bundesligahistorie an Waldhof Mannheim erinnert, ist das Ausweichtrikot wieder ganz in rot gehalten. Bei diesem roten Trikot denkt so mancher aufgrund der versetzen Querstreifen vielleicht an das Meistertrikot der Saison 1982/83  aus dem Spiel gegen Schalke 04. Die Textilart ist wiederum 'Aeroready' und unterscheidet sich damit nicht von den Trikots im Fanshop. Der Sponsorenflock ist in dieser Saison mit dem farblich akzentuierten Firmenlogo vor dem schwarzen Schriftzug.


 

Original Spielertrikot des neuen Box-to-Box Spielers Ludoveit Reis in der kurzärmligen Heimvariante.


Auswärtstrikot - in Arbeit


Ausweichtrikot - in Arbeit


Welch ein Fauxpas von Adidas bei der Herstellung bzw Bereitstellung des neuen Auswärtstrikots. Anstatt des bereits aus der Vorsaison bekannten (neuen) Hauptsponsors Orthomol wird noch einmal der Flock von Fly Emirates auf einen kompletten Satz dieser Trikots gedruckt. Die Trikots kommen quasi nie in Hamburg an und gehen Retour. Für Sammler sind diese Unikate natürlich interessante Objekte, auch wenn deren Wert eher ideeler Art ist und nicht an den Wert eines Fehldrucks bei Philatelisten in Form der Blauen Mauritius heranreichen wird.