2000/2001 -               Champions League

Trotz des Jahrhundertspiels in der ersten Begegnung der diesjährigen Champions League reichte es in den Folgepartien lediglich zu einem weiteren Sieg (Rückspiel in Turin 1:3) und somit nur zu Platz 3 in der Abschlusstabelle. Wenn auch vor Juventus Turin musste man doch in den UEFA Pokal 'absteigen' und scheitert dort bereits in der nächsten Runde am AS Rom mit zwei Niederlagen.


 

Original Spielertrikot von Bernd Hollerbach aus dem Jahrhundertspiel in der Champions League 2000/01 gegen Juventus Turin. Hollerbach spielte nur die erste Halbzeit und wurde zur zweiten Hälfte gegen Marcel Ketelaer ausgewechselt. 

 


 

 

 

Original Spielertrikot von Stig Töfting, dem Dänenturbo in der roten Internationalen Version.

 

Töfting spielte sämtliche Partien in der Gruppenphase dieser Champions League und fehlte lediglich im Qualifikationsspiel bei Bröndby IF Kopenhagen, wo mit einem 0:2 der Grundstein für den Einzug in die CL gelegt wurde. 


Original Spielertrikot in der legendären internationalen Version aus dem Jahrhundertspiel gegen Juventus Turin (4:4) von Harald 'Lumpi' Spörl. Jedoch blieb Spörl in diesem Match sowie im gesamten Wettbewerb ein Einsatz verwehrt. Seine letzte Saison 2000/01 stellte nach insgesamt 14 Jahren mit lediglich drei Einsätzen in der BL ein unrühmliches Ende seiner Zeit beim HSV dar. Lumpi ist einer von lediglich sechs Spielern mit über 300 Spielen bzw Nummer 4 in der Ewigenliste der Einsätze für den HSV.


Original Spielertrikot in der internationalen Version aus der Champions League von Harald 'Lumpi' Spörl. Jedoch blieb Spörl im gesamten Wettbewerb ein Einsatz verwehrt.

Seine letzte Saison 2000/01 stellte nach insgesamt 14 Jahren mit lediglich drei Einsätzen in der BL ein unrühmliches Ende seiner Zeit beim HSV dar. Lumpi ist einer von lediglich sechs Spielern mit über 300 Spielen bzw Nummer 4 in der Ewigenliste der Einsätze für den HSV.


2000/2001 - UEFA Pokal


Original Spielertrikot von Marcel Ketelaer aus dem Hinspiel beim AS Rom des - nachdem man aus der Champions League ausgeschieden war - UEFA Pokal Wettbewerbs, in dem er zur zweiten Hälfte eingewechselt wurde. Jedoch war man auch hier nach den zwei Niederlagen (1:0 und 0:3) direkt raus. Anhand der Schriftgröße des Namens und der Nummer eindeutig diesem Wettbewerb zuzuordnen und wegen des einmaligen Einsatzes ein UNIKAT.

 

Original Spielertrikot von Jochen Kientz aus dem Hinspiel in Rom, das er durchspielte.