2006/2007 -                  Champions League

Mit Platz drei in der Saison 2005/06 hatte sich die Mannschaft von Thomas Doll die Qualifikation für die Champions League gesichert. Das Spiel um den Einzug in die Gruppenphase (ohne CL Patch) wurde durch ein torloses Spiel zuhause und ein glückliches 1:1 in Osasuna (74. Minute / Benjamin) erreicht. Im Rahmen der CL Gruppenphase bei lediglich einem Sieg in sechs Spielen (im letzten Spiel gegen ZSKA Moskau) reichte es abschließend nicht einmal zum Verbleib in der Euro League.

Bei den Trikots kamen alle drei (Farb-) Varianten zum Einsatz, wobei der einmalige Einsatz des blauen mit dem inzwischen legendären Schriftzug 'Dubai' statt 'Fly Emirates' ein Highlight in jeder Sammlung ist. Nach den beiden Auftaktpleiten gegen Arsenal und Moskau in weiß brachte der dritte Einsatz des roten Trikots im letzten Spiel dann den ersehnten ersten/einzigen Sieg im Heimspiel gegen ZSKA Moskau - trotz roter Karte gegen Atouba (mit anschließendem Eklat) und erst in letzter Minute durch Sanogos Tor.


Original Spielertrikot von Guy Demel aus dem Auftaktspiel in Hamburg gegen Arsenal London, das jedoch mit 1:2 verloren wurde - nicht sonderlich verwunderlich wegen der roten Karte für Kirschstein nach gerade einmal zehn Minuten. Unvergessen Kirschsteins Tränen am Spielfeldrand. 

 

Original Spielertrikot von Rafael van der Vaart, das jedoch ohne Einsatz blieb da Rafa alle Spiele in weiß in der Kurzarmversion absolvierte, sofern er überhaupt spielte.

 

Original Spielertrikot von Boubacar Sanogos aus einem der ersten beiden Spiele in der Champions League. Sanogo erzielt zumindest im letzten Spiel zuhause gegen ZSKA Moskau auch den Treffer zum einzigen Sieg im diesjährigen Wettbewerb. Von der gesamten Mannschaft signiert.


Original Spielertrikot von Mehdi Mahdavikia aus dem Spiel gegen den FC Porto.

 

Original Spielertrikot von Piotr Trochowski in der roten Auswärtsvariante, wie sie in insgesamt drei Spielen des Wettbewerbs getragen wurde.


Original Spielertrikots aus dem Rückspiel in London gegen Arsenal, das trotz des Traumtors von Van der Vaart mit rechts nach bereits 4 Minuten noch mit 3:1 in den letzten zehn Minuten verloren ging. Aufgrund desselben Sponsors beider Mannschaften spielte der HSV in London mit dem Schriftzug Dubai, ebenso wie im Hinspiel in Hamburg Arsenal den Dubai Schriftzug auf deren gelben Trikots trug.

Original Spielertrikot von Joris Mathijsen aus dem Rückspiel in London gegen Arsenal, ein Highlight in jeder Sammlung. 

Original Spielertrikot von Raphael Wicky aus dem Rückspiel in London gegen Arsenal.